Schlagwort-Archive: 2012

… der Schwede von Filofax…

eine Bilderschau

Ich hätte ja nicht gedacht das ich jetzt noch einen dritten Filofax brauche. Naja brauchen tue ich ihn ja nicht so unbedingt, aber … der kleine Teufel auf meiner Schulter hat gesiegt. Wie ja schon erwähnt, habe ich mir bei einer Sonderaktion von Filofax Schweden einen A5 Chameleon in spring green bestellt. Diese Aktion läuft übrigens immernoch. Mitte vergangener Woche kam er auch schon, schick verpackt.

Irgentwie fasst er sich total toll an, und liegt praktisch in der Hand. Ich weiß das sich das komisch anhört. Das Register ist in schwarz, irgentwie total stylisch, gefällt mir wirklich sehr gut!  Außerdem sind die Seiten für Notizen kariert, das mag ich sehr gerne, weil ich lieber auf karierten Papier schreibe.

Nebenbei habe ich mit bei Filofax Deutschland noch ein Register und ein paar Einlagen bestellt. Das war auch eine Sonderaktion, die scheint aber schon abgelaufen zu sein.

Naja, dann habe ich mir in der vergangen Woche bei McPaper ein paar Stifte und Smiliessticker zugelegt.  In einem anderen Laden habe ich Klebeband mit Schmetterlingen gefunden.

So, und heute hatte ich endlich ein bißchen Zeit mich um das innenleben, meines kleinen Schweden zu kümmern. Zum einen hab ich mir drei Bilder ausgedruckt, die gefallen mir im Moment einfach …

Und nun, zum guten Schluss, noch ein Bild vom Metropol (Personal), den ich ja zur Zeit nutze, hier habe ich meinen Urlaub mit diesem „Schmetterlings – Klebeband“ markiert.

Tja, jetzt liegt der Chameleon neben mir und warten praktisch darauf, beschrieben zu werden…. und das werde ich auch machen 🙂

Filofax – drei punkt null

ich hab´s schon wieder getan, ich konnt nicht anders. Ich hab mir gestern noch einen Filofax bestellt. Aus Schweden, den Chameleon , auch wieder A5  Format. In spring green, weil ja bald Frühling ist. Ich merke das mir der Metropol (personal)  für meine täglichen kleinen „Tagebuch“ Einträge, echt zu klein ist.

wie man hier eben unschwer erkennen kann. Und ich hab mich nur auf das wesentliche beschränkt.  Leider  schaffe ich es nicht kleiner zu schreiben. Obwohl ich mir Mühe gebe. Ich hatte mir die TimeTable Einlagen mitbestellt, ich finde die ganz praktisch um meine Arbeitszeiten zu notieren.  Die Seite habe ich nochmal geteilt, so bekomme ich 2 Wochen auf eine Seite.

Der Sketch A5 leistet mir gute Dienste, bei der Hochzeitsplanung für meinen Bruder. Selbst meine Mutter benutzt ihn, um darin ihre Ideen, zu notieren. Wer was für einen Kuchen backen soll. Gästeliste, Geschenkideen, Spiele usw. usw. Und genau hier liegt auch der Grund warum ich mir eben noch einen Filo zugelegt habe.  Der Sketch liegt praktisch öffentlich im Wohnzimmer. Ich kann da eben keine privaten Gedanken usw. eintragen. Eben nichts was ein bißchen persönlich ist. Und Irgentwie gefällt mir der Gedanke später zwischen die verschiedenen Modellen wechseln zu können. Morgen werde ich mich mal auf die Suche nach ein zwei passenden Stiften machen. Ich mag Füller ja ungemein, und ich denke das meine Schrift damit auch ein wenig sauberer aussieht und nicht so geschmiert und gekritzelt. Mal sehen was ich so finde. den Metropol werde ich auf jeden Fall mitnehmen, um zu sehen ob der Neue auserwählte Stift auch in die Schlaufe passt….

  ……to be continued…..

„… irgentwann kommt alles mal in Ordung!“

„… irgentwann kommt alles mal in Ordung!“ … das habe ich vor ein paar Tagen auf einem Briefkasten gelesen. Irgentwann. Ich würde sagen zur Zeit geht es mir gut.Und mein kleines Leben das in den letzten Wochen und Monaten so durcheinander war kommt auch langsam wieder in Ordung. Ich versuche gerade diesen Einen, welchen, aus meinem Kopf zu bekommen. Schnitt! Cut! alles zurück auf Anfang. Ich finde mich ein bißchen zufriedener als in den letzten Wochen.  Es tut gut, ich habe aufgehört mir darüber Gedanken zu machen wie ich auf Ihn wirke. Jetzt setzt wohl so eine Art Gleichgültigkeit Ihm gegenüber ein? Ist wohl sowas wie Selbstschutz. Vielleicht bilde ich es mir nur ein, vielleicht ist ist wirklich so, seit ich versuche Ihn loszulassen, seit dem spricht er mit mir, viel öfter als in den ganzen Monaten davor. Ich hab etwas Angst das ich dann wieder in die gleichen Muster falle, das er etwas sagt, was mich wieder hoffen lässt. Ich bin ein bißchen froh das ich ihn in der nächsten Woche nicht sehe, weil er Urlaub hat. Ich hoffe das bringt mir noch etwas mehr Abstand. „Schließlich haben andere Mütter auch schöne Söhne“ … oder wie auch immer dieser Spruch da heißt ^^