Schlagwort-Archive: Frau

Annonce

grad gefunden und weil so schön ist … ^^

Meine erste Freundin hat mich nach 5 Jahren betrogen – mit einer Frau. Ich schaltete also eine Annonce mit dem Wortlaut: „Suche Frau, die definitiv auf Männer steht. “ Und ich lernte eine kennen… sie stand auf Männer… neben mir dummer Weise auch auf andere! Ich schaltete also eine Annonce und suchte eine Frau die treu ist. Und ich lernte eine kennen… sie war treu… allerdings dann doch lieber für den Rest des Lebens ihrem Ehemann, den Sie mir wochenlang verschwiegen hatte. Ich schaltete also eine Annonce mit dem Wortlaut: „Suche Frau die nicht vergeben ist.“ Und ich lernte eine kennen… sie war nicht vergeben… dummer Weise war sie noch nie vor mir vergeben. Ich schaltete also eine Annonce mit dem Wortlaut: „Suche eine Frau mit sexueller Erfahrung!“. Und ich lernte eine kennen… sie hatte sexuelle Erfahrungen – und was für welche. Dummer Weise hatte ich ihr zu wenig.

Ich schaltete also eine Annonce mit dem Wortlaut: „Suche Frau, die experimentierfreudig ist!“ Und ich lernte eine kennen… sie war experimentierfreudig… dummer Weise so sehr, dass ich heute noch die Narben der Peitsche auf meinem Rücken zählen kann. Ich schaltete also eine Annonce mit dem Wortlaut: „Suche Frau, die nicht auf Sado-Maso steht!“ Und ich lernte eine kennen… sie stand nicht auf Sado-Maso… allerdings stellte sich bei der ersten, gemeinsamen Nacht heraus: Sie war gar keine Frau. Ich schaltete also eine Annonce mit dem Wortlaut: „Suche echte Frau!“ Und ich lernte eine kennen… sie war eine echte Frau… was nicht echt war: Ihre Brüste. Ich schaltete also eine Annonce mit dem Wortlaut: „Suche naturbelassene Frau!“ Und ich lernte eine kennen… sie war naturbelassen. Allerdings mag ich Oberlippenbärte schon bei Männern nicht leiden.

Ich schaltete also eine Annonce mit dem Wortlaut: „Suche rasierte Frau!“. Es meldete sich eine, aber: Ich finde Frauen mit Glatze nicht so erotisch. Ich schaltete wieder eine Annonce: „Suche Frau mit langen Haaren!“ Und ich fand eine… mit sehr langen Haaren… unter den Armen. Ich gab nicht auf: „Suche gepflegte Frau!“ Und ich fand eine. Sie war gepflegt… gepflegt dumm! Und? Richtig: „Suche intelligente Frau!“ Ich lernte eine kennen, die war richtig intelligent… allerdings intelligent genug, mit einem Hauptschüler wie mir keinen weiteren Kontakt mehr haben zu wollen. Ich schaltete also meine letzte Annonce: „Suche echte Frau die nur auf Männer steht, der Treue wichtig ist, die nicht vergeben ist, die Spaß am experimentieren hat, kein Sado-Maso mag, deren Körper naturbelassen aber doch gepflegt ist, keine Glatze trägt und trotz eines guten Allgemeinwissens keine Intelligenzbestie darstellt!“

Und ich fand diese Frau… wir sind bis heute glücklich. Sie arbeitet bei der Zeitung… und ist für die Annoncen zuständig…

 

© Jens Roth, einfach Mensch! Sh. auch: http://www.JackRed.net

Advertisements

Geschlechtsumwandlung

Geschlechtsumwandlung

Ein Mann betet zu Gott:

Herr, erbarme Dich meiner. Ich arbeite täglich wie ein Sklave und meine Frau macht sich ein ruhiges, schönes Leben. Ich wäre Dir ewig dankbar, wenn Du mich und sie umwandeln würdest. Sie wird ich und ich werde sie, damit sie endlich erkennt, wie hart und schwer das Leben eines Mannes ist.
Und Gott erbarmte sich seiner und erhörte sein Gebet und … paffff … am nächsten Tag wacht er als Frau auf und beginnt sogleich sein Hausfrauendasein.

Sie bereitet das Frühstück zu, ebenso einige Butterbrote für ihren Mann zum Mitnehmen, weckt die Kinder auf für die Schule, füllt eine Waschmaschine, nimmt Fleisch aus der Kühltruhe, bringt die Kinder zur Schule, geht zur Bank, hebt Geld ab, bezahlt hier und da einige Rechnungen, holt Kleidung aus der Reinigung ab, und geht noch schnell zum Wochenmarkt.
Darüber wird es 12 Uhr mittags.
Sie macht die Betten, nimmt die Wäsche aus der Maschine, füllt sie erneut, holt die Kinder von der Schule ab, die auf dem Heimweg unbedingt etwas Süßes wollen und nicht bekommen, worauf sich ein Geschrei und ein anhaltendes Genörgel erhebt.
Zu Hause entnervt angekommen, bereitet sie das Mittagessen vor, gibt den Kindern zu essen, spült die Teller, hängt die Wäsche in der Wohnung auf, denn draußen regnet es, hilft den Kindern bei den Schularbeiten, bügelt den ganzen Wäschekorb leer, bereitet das Abendessen zu, deckt den Tisch und nimmt zusammen mit den Kindern und dem Ehemann, der inzwischen nach Hause gekommen ist, das Abendbrot ein.
Danach überwacht sie die Kinder beim allabendlichen Bad und bringt sie zu Bett.
Um 9 Uhr ist sie geschafft und todmüde, doch den Ehemann verlangt es nach Liebe…

Am nächsten Tag in aller Herrgottsfrühe betet sie: Herr, es war ein großer Fehler von mir, Dich zu bitten, mich zur Frau zu machen. Diesen Wunsch bereue ich zutiefst, denn dies halte ich bestimmt nicht noch einen Tag länger aus. Bitte mach mich wieder zu dem, der ich war.
Und Gott antwortete: Mein Sohn, natürlich mache ich dich wieder zu dem, der du warst … doch nun hat sich in der Zwischenzeit eine kleine Besonderheit ergeben … du mußt noch 9 Monate warten, denn seit gestern abend bist du schwanger.

Anekdote aus Griechenland